HomeKontaktNewsletterSitemapImpressum
mainlogo

Das Internantional Advisory Board

Das International Advisory Board des ISF ist ein unabhängiges, international besetztes Expertengremium, welches gewährleistet, dass das Gedankengut Viktor Frankls in der Entwicklung neuer Seminare und Forschungsarbeiten einfliesst. Mit der Einrichtung des Forums zur Internationalisierung der Wissenschaft schafft das Board einen Raum zur Diskussion aktueller forschungspolitischer Fragestellungen. Es greift Themen in Wirtschaft, Gesundheit und Pädagogik auf und steht in diesen Fachbereichen dem ISF beratend zur Seite. Seine Mitglieder bieten im Rahmen des ISF eigene Lehrgänge und Seminare an, sie sind jedoch nicht in die Geschäftsführung des ISF involviert.

 

 

Prof. Dr. Mag. (rer.soc. oec.)  Anna Maria Pircher-Friedrich

Professorin  für Human Resources Management und Qualitäts- und Dienstleistungsmanagement  am Management Center Innsbruck – die unternehmerische Hochschule. Leiterin des Instituts für sinnorientierte Persönlichkeits- und Unternehmensentwicklung in Meran – Italien.
Als international gefragte Vortragende und Seminarleiterin trainiert und coacht sie seit 15 Jahren Führungskräfte aus Wirtschaft, Schulen und Krankenhäusern. Zahlreiche Publikationen von Fachartikeln und Büchern.

 


Dr.rer.pol. Heinrich Anker

Mitgründer und Geschäftsführer des Management Zentrums Zug. Sein Spezialgebiet sind Unternehmenskultur-Assessments  und -Entwicklungen. Sein praxisorientiertes Konzept einer sinn- und leistungszentrierten Unternehmenskultur entstand aus der Erfahrung von 20 Berufsjahren in leitender Stellung in verschiedenen Unternehmen. Im Zentrum steht die Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden von Unternehmen und Institutionen. In der Form der Balanced Valuecard besteht ein Instrument, um diese systematisch zu erfassen und insbesondere in Zeiten des Wandels dauerhaft zu stärken – im Interesse von Kunden und Gesellschaft, Mitarbeitenden und Anteilseignern.


Ruedi Wyssen

Dipl. Betriebsökonom FH und Dipl. Betriebspsychologe FH, Ausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse, ist seit mehreren Jahren als selbständiger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Führung und Organisation tätig. Er unterstützt Unternehmen und Institutionen aus den verschiedensten Branchen bei der Bewältigung anspruchsvoller und komplexer Veränderungsprozesse. Als Trainer leitet er Seminare und Workshops zur Führungs- und Organisationsentwicklung.


Dr. med. Rolf-Klaus Friedrich

Facharzt für Anästhesiologie. Zusatzqualifikation als Arzt für  Naturheilverfahren und manuelle Medizin. Jahrelange klinische Tätigkeit in der Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin sowie Schmerztherapie. Seit 1989 neben freiberuflicher Tätigkeit als Anästhesist, eigene Praxis für Allgemeinmedizin, Schmerztherapie und Naturheilverfahren in Meran - Südtirol.  Internationale Tätigkeit als Vortragender bei Kongressen und Seminaren. Lehrbeauftragter für Präventivmedizin und Stressmanagement an verschiedenen Hochschulen. Sinnzentrierte Organisationsberatung, Supvervision und Coaching in Organisationen.


Dr. Gregor Schmidt

Diplom-Wirtschaftspädagoge, Diplom-Betriebswirt, Counselor grad. (BVPPT), Personalfachkaufmann, Heilpraktiker auf dem Gebiet der Psychotherapie. Ausbildung zum Logotherapeuten am Westdeutschen Institut für Logotherapie und Psychologie der Arbeitswelt in Bielefeld (Leitung Dr. Böckmann), Ausbildungsleiter des Instituts für Psychosynthese und Logotherapie in Ratingen (IPL), mehrjährige Tätigkeit als Lehrtherapeut, Therapeut, Coach, Supervisor und Counselor. Besondere Interessengebiete: Integratives und werteorientiertes Coaching und Counseling, Mentoring, Psychosynthese (Roberto Assagioli) und Integrative Aspekte der Existenzanalyse und Logotherapie, Social Work.


Dr. jur. Brigitte Ettl

Studium in Rechtswissenschaften, Befähigungsprüfung für Werbemittlung und Werbeberatung, dipl. Erwachsenenbildnerin, dipl. Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, eingetragene Mediatorin, Psychotherapeutin (Existenzanalyse und Logotherapie / ABILE); Wirtschaftscoach; Lehrtherapeutin der ÖGL; Gründungsmitglied des Netzwerks „Leadership & Werte“; Publikation: „Businesstipps für helfende Berufe“, Verlag Orac ARD; Führungserfahrung im Profit- und Non-Profit-Bereich; dzt. freie Praxis in Wien mit den Arbeitsschwerpunkten: Burnout, Potentialcoaching, Konfliktmanagement, Trennung / Scheidung.


Dr. phil, M.A., Martina Pohl

Erziehungswissenschaftlerin, Personal-/Organisationsentwicklung, Dialogprozess-Facilitator, Coach. Logotherapie und Existenzanalyse in Tübingen, DGLE. Langjährig angestellt in der Chefredaktion einer Wochenzeitung, Betriebsrätin, freie Journalistin. Seit 1996 freiberuflich für Organisationen, Forschungseinrichtungen, Verwaltungen und Interessensvertretungen tätig (Coaching, wert- und sinnzentrierte Führung und Zusammenarbeit, Tagungsklausuren, Mediations- und Integrationsprozesse etc.). In eigener Coaching-Praxis und pädagogischer Beratungsstelle in D-Bad Honnef begleitet sie Menschen in persönlichen, privaten und beruflichen Veränderungssituationen.


Dipl.sc.pol.univ. Widmann-Rapp

Dipl.sc.pol.univ. Ursula Widmann-Rapp, Diplompolitologin, Vertriebsberaterin, (Verkaufs-) Train-the-Trainerin und Coaching; Logotherapieausbildung bei Dr. Zsok/Fürstenfeldbruck, Dr. Hadinger/Tübingen&Wien, Paul M. Ostberg/München und Dr. Lukas/Kremsmünster; seit mehr als 25 Jahren Beratung & Begleitung von Unternehmen und Führungskräften in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Stefan Schwarz, MSc

Die sinn- und werteorientierte Führungs- und Persönlichkeits- sowie Personal-entwicklung sind die Kernkompetenzen von Stefan Schwarz. Die Grundlangen dazu erwarb er sich als Diplompädagoge, hinzu kam die Ausbildung und Praxis in Psychotherapeutischer Psychologie sowie seine Führungserfahrung in verschie- denen Bereichen u.a. als Geschäftsführer einer Non-profit-Organisation. Um das im deutschsprachigen Raum vorhandene theoretische wie praktische Wissen im Bereich der sinn- und leistungszentrierten Führung zu bündeln, zu vertiefen und effizient weiter zu verbreiten, gründete er das Institut für Sinnzentrierte Führung. Er bietet sein Know how und Know what in den Bereichen Wirtschaft, Pädagogik und Psychologie im Rahmen von Fortbildungsseminaren sowie von massge- schneiderten Inhouse-Veranstaltungen und Anlässen bei auftraggebenden Firmen an.

 


Drucken